Thermobodenplatte - Energiespeicher Beton

Bodenplatte als Energiespeicher - Betonkernaktivierung

Unaufhaltsam steigende Energiekosten erfordern neue Konzepte und Lösungen.

Deshalb sollten Sie möglichst energieautark bauen und wohnen. Eine Lösung ist die Speicherung von Energie in Bauteilen.

Die Thermobodenplatte ist Bodenplatte und Energiespeicher zugleich.

In Kombination mit der Betonkernaktivierung lassen sich Heizkosten um ca. 30 - 50 % senken.

Durch zertifizierte, aufeinander abgestimmte Systemkomponenten entstehen keine Wärmebrücken und die Energie geht nicht ins Erdreich verloren.

In Zahlen ausgedrückt beträgt die gespeicherte Energiemenge je nach Größe der Thermobodenplatte 60 bis 150 KWh.

 

Weitere wesentliche Vorteile der Thermobodenplatte:

  • kein Schalungsmaterial oder Estrich erforderlich
  • einfache Verlegung und kurze Bauzeit
  • Eigenleistung möglich
  • Paßgenaue Anfertigung durch Vorgabe des Architekten
  • Vorlauftemperatur bei Betonkernaktivierung von 23 / 25 °C (ideal für Wärmepumpen)
  • 20 - 25 cm Mauerwerk incl. Innen- und Außenputz im Erdgeschoß entfallen oder 20 - 25 cm Gewinn an Raumhöhe
  • IfU zertifiziert (U-Wert >0,12)